Aktuelle Einsatztechnik

Unsere Freiwillige Feuerwehr ist mit vielen Gerätschaften ausgestattet. Diese sind auf drei Fahrzeugen verteilt. Außerdem verfügen wir über eine Feldküche.

Erst die umfangreiche technische Ausstattung ermöglicht es uns, die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, die vielen anspruchsvollen Aufgaben erfolgreich zu bewältigen.

Die Ausrüstungsgegenstände beginnen bei jedem einzelnen Feuerwehrmitglied bei der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) und enden an speziellen Geräten für besondere Aufgaben, z.B. dem Rettungsspreizer zum Retten von eingeklemmten Personen.

LF10 - Baujahr 2004

LF10
  • Typ: Mercedes Benz Atego
  • Ursprünglicher Ausbau: Firma Schlingmann

  • Generalreparatur : Brandschutztechnik Stolpen im Jahr 2017

 

Er ist vorrangig zur Brandbekämpfung und für kleinere technische Hilfeleistungen gedacht, da er keinen Rüstsatz mitführt. Der Mannschaftsraum ist für eine Staffel ausgelegt. Fest eingebaut ist eine Travel Power Anlage mit 7,5 kVA Leistung, mit der der pneumatisch auf fünf Meter ausfahrbare Lichtmast betrieben werden kann.

Zusätzlich ist eine Flutlichttrage mit 2 x 1000 W auf Stativ als mobile Einsatzstellenbeleuchtung verfügbar. Für die einfache technische Hilfeleistung sind Motorkettensäge, Trennschleifer, Turbotauchpumpe,Tauchpumpe (TP 4), Schachtabdeckung, Abdichtmaterial und eine Benzin-Umfüllpumpe im Aufbau gelagert.Neben Schaummittel in vier Kanistern sind ein Essenkehrgerät mit Werkzeug sowie zusätzliche Pressluftatmer (PSS 90) zur Brandbekämpfung verlastet. Die Dachbeladung umfasst u.a. vier Steckleiterteile, einen Wasser – Schaum – Werfer, Saugschläuche sowie ein Kombi-Schaumrohr. Die kombinierte Hochdruck-Niedrigdruck- Pumpe von Schlingmann leistet 2000 l / min bei 10 bar bzw. 250 l / min bei 40 bar.  Der Löschwasserbehälter umfasst 1600 Liter.

Ein Pump- und Roll-Betrieb ist möglich. Die Hochdruck–Schnellangriffseinrichtung ist hat einen Aktionsradius von 60 Metern.


HLF20/20

HLF20/20
  • Amtl. Kennzeichen: DD-26059
  • Aufbau: Schlingmann
  • Baujahr: 2003

 

Technische Daten:

  • Fahrgestell: DaimlerChrysler 1325 AF Atego (Allrad)
  • Motor: 6-Zylinder-Turbo-Diesel-Reihenmotor, EURO 3
  • Getriebe: 5-Gang-ZF Automatikgetriebe
  • Leistung: 180 kW / 255 PS / 2.400 U/min
  • Radstand: 3.820 mm
  • Wendekreis: 16,0 m Zul.
  • Gesamtgewicht: 14.500 kg
  • Länge mit Haspel: 8.460 mm
  • Länge / Breite / Höhe: 7.600 mm / 2.500 mm / 3.300 mm
  • Technische Ausstattung: - Anti – Blockier - System - Achssperren - Geländegang - Tempomat - Motorbremse - Heckabsicherungsleuchten - Manövrierscheinwerfer - Rückfahrwarneinrichtung - Sicherheits-Auftritt-System (SAS)

Aufbau:

  • Edelstahlbauweise mit Leichtmetallbeplankung verklebt
  • Löschmittel Wasser: 2.000 Liter
  • Schaumbildner: 100 Liter in Kanistern
  • ABC - Pulver: 12 kg
  • Löschtechnische Einrichtung: Elektropneumatische Pumpenschaltung
  • Pumpe: Schlingmann S 2000, FPH 16/8 (einstufig)
  • Leistung: 2.000 l/min bei 8 bar Automatische Wasserzuführungsregulierung Automatische Tankfüllstandsregulierung
  • Schnellangriff: 50 Meter
  • DN 25 Feuerwehrtechnische Ausrüstung: - 4 Pressluftatmer PSS 90 - Hitzeschutzkleidung - 4-teilige Steckleiter - 3-teilige Schiebleiter - Sprungretter  - pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast - Stromerzeuger 8 kVA - hydraulischer Rettungssatz mit Schere, Schneidgerät und Rettungszylinder - div. Hebekissen - Industriesauger - Tauchpumpe - Turbotauchpumpe - Motorkettensäge - Trennschleifer  -

MTW

MTW
  • Mercedes Benz Sprinter
  • Baujahr 2018
  • Ausbau Fahrzeugbau Fischer